Unsere umgebaute Z1000 – der Hingucker an der Swiss-Moto17. Februar 2015

Messe-Auftritt mit Wow-Effekt: Bei der Swiss-Moto sorgen wir momentan mit einem umgebauten Z1000 mit 300er-Hinterreifen für Aufsehen. Für das gigantische Hinterrad liessen wir uns auf CNC-Maschinen eine Einarm-Schwinge und gefräste Alu-Felgen anfertigen. Da die hintere Radnabe-durch die Einarm-Schwinge und die breiten Felgen versetzt zum Antriebsritzel sind, wird das Hinterrad der Maschine über zwei versetzte Ketten angetrieben. Bei einem derart breiten Hinterrad war unser zuerst verbauter Lenker zu schmal. Darum ersetzten wir ihn durch einen möglichst breiten und flachen Lenker. Damit dieser die Kühlerabdeckung nicht touchiert, bauten wir die Bremspumpe der Ninja ZX-10R ein.

Natürlich veredelten wir dieses Töff-Unikat auch mit einer Sonderlackierung, einem speziellen Auspuff, einem neuen Heck und LED-Blinkern. Um die wunderschön geschwungene Linie und den futuristischen Touch der Z1000 zu vollenden, haben wir das gesamte Cockpit mit Tacho direkt auf dem Scheinwerfer montiert. Dazu mussten die Spiegel und der Lenker den Zubehörteilen weichen.

Der Aufwand für dieses Töff-Schmuckstück war tatsächlich riesig. Doch die vielen leuchtenden Augen der Fans an der Swiss-Moto sind für uns ein toller Lohn.